Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

Editorial

Geschäftsführer Uwe Antz

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

Dienstleistungssteuerung ist ein Thema, das zurzeit in der gesamten Facility Management-Branche in aller Munde ist. BASIC nimmt die Diskussion dahinter sehr ernst: Wir sind schließlich davon überzeugt, dass effektives Facility Management nur durch eine klare Funktionstrennung und eine absolute Lieferantenunabhängigkeit funktioniert. Wie diese Form der Dienstleistungssteuerung bei BASIC in der Praxis aussieht, erfahren Sie in dieser BASIC News.

So nehmen wir Sie mit in die riesigen Chemparks von Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen, wo BASIC große Teile der Reinigungsdienstleistungen mit einem kleinen Team koordiniert und jederzeit für eine effiziente Kommunikation zwischen Kunden und Dienstleistern sorgt und einsteht. Oder wir laden Sie ein, unseren Kunden Kyocera kennenzulernen, wo BASIC die Ergebnisse aus einem BASIC-Scan nun konsequent und innovativ in die Praxis umsetzt.

Apropos Innovation: Vielleicht wundern Sie sich über diese Mail. Schließlich haben Sie die bewährten BASIC News bisher immer per Post erhalten. Doch Zeiten ändern sich und BASIC begibt sich gerne auf neue Wege, wenn diese sinnvoll sind. Bei den BASIC News ist das der Fall: Nicht nur haben Sie mit dem elektronischen Newsletter ab sofort die Möglichkeit, jederzeit über Ihr Endgerät auf die BASIC News zurückzugreifen. Gleichzeitig erhalten Sie so die Möglichkeit, unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Inhaltlich werden Sie in diesem Newsletter übrigens zahlreiche Elemente der bisherigen BASIC News wiedererkennen. So haben wir neben den beiden Kundeninterviews wieder zahlreiche News aus der Welt von BASIC vorbereitet und auch auf die lesenswerten Lebensweisheiten unserer Reinigungskraft Bärbel Basiczki und ihre Ruhrpott-Schnauze müssen sie nicht verzichten.

Herzlichst

Ihr Uwe Antz