„Das Arbeitsprinzip von BASIC hat uns überzeugt.“

Interview mit Simone Bischoff und Lea Eismann vom Center-Management der SchlossGalerie in Rastatt

Ein Einkaufszentrum in der Innenstadt zu managen, heißt auf die Bedürfnisse von vielen Mietern einzugehen und gleichzeitig eine gute Nachbarschaft zu pflegen. BASIC leistet hier wertvolle Unterstützung im Immobilienbetrieb. Die Center Managerinnen Simone Bischoff und Lea Eismann aus Rastatt berichten darüber, was einen guten Objektmanager und eine effiziente Dienstleistungssteuerung ausmacht.

Auf dem Foto: Simone Bischoff, Foto: Oliver Hurst

Guten Tag Frau Bischoff und Frau Eismann. Die Firma BASIC hat seit einigen Monaten das Objektmanagement und die Dienstleistungssteuerung für das Einkaufszentrum SchlossGalerie in Rastatt übernommen. Ein Dortmunder Unternehmen in Baden-Württemberg: Das klingt erst einmal ungewöhnlich. Wie kam es zu der Kooperation zwischen BASIC und der SchlossGalerie?

Uns wurde die Firma BASIC und deren Arbeitsprinzip über Kontakte in unseren Netzwerk empfohlen. Wir befanden uns gerade an einem Punkt, an dem wir unser Objektmanagement und unsere Dienstleistungsteuerung grundsätzlich neu strukturiert haben. Das Arbeitsprinzip von BASIC und die klare Definition von Arbeitsabläufen und Organisationsprozessen haben uns dann überzeugt.

Was gefällt Ihnen besonders gut an der Arbeit von BASIC?

Bei BASIC wissen wir, dass wir uns hundertprozentig darauf verlassen können, dass facilitäre Aufgabenstellungen auch tatsächlich geregelt werden. Besonders gut gefällt uns dabei das Ticketsystem, das BASIC in der SchlossGalerie eingeführt hat. Über dieses System können wir einen Auftrag einstellen, jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand einsehen und haben die Garantie, dass ein Problem zeitnah angegangen und gelöst wird.

Haben Sie ein Beispiel für so ein Ticket?

Neulich gab es bei uns eine Störung in der Aufzuganlage. Sobald wir ein Ticket gelöst haben, hat sich der BASIC-Objektmanager, Herr Schwalbowski, um das Anliegen gekümmert, die zuständigen Handwerker organisiert und auch sich um alle formellen und rechtlichen Angelegenheiten gekümmert. Die SchlossGalerie war somit von dieser Aufgabe komplett entlastet.

Ein Einkaufszentrum klingt nach einer recht komplexen Immobilie. Welche Herausforderungen ergeben sich im täglichen Betrieb?

In der Tat gibt es bei einem Einkaufszentrum relativ viele unterschiedliche Akteure, die man beim Betrieb der Immobilie berücksichtigen muss. Zum einen sind das die verschiedenen Mieter und die Ansprüche unserer zahlreichen Kunden, zum anderen ergibt sich aber auch eine besondere Herausforderung aus der Lage der SchlossGalerie mitten in der Rastatter Innenstadt. So müssen wir uns, wenn wir beispielsweise Arbeiten an unserer Fassade vornehmen, immer mit den umliegenden Eigentümern abstimmen. Für die SchlossGalerie ist es eine große Erleichterung, dass BASIC diese Kommunikation im Bereich der facilitären Dienstleistungen für uns übernimmt. BASIC kümmert sich darüber hinaus übrigens auch um behördliche Genehmigungen, wenn diese für den Objektbetrieb erforderlich sind.

BASIC ist in der SchlossGalerie nicht nur als Objektmanager tätig, sondern auch für die Dienstleistungssteuerung im Bereich Sicherheit und Reinigung verantwortlich. Wie beurteilen Sie diese Zusammenarbeit?

Auch hier wissen wir es sehr zu schätzen, dass wir dank der Tätigkeit von BASIC mehr Zeit für unser Kerngeschäft haben. Dabei gefällt uns besonders, dass BASIC nicht nur eine reibungslose Steuerung der Dienstleister garantiert sondern auch die Ausschreibungsverfahren neuer Dienstleister für die SchlossGalerie organisiert hat. So konnte nicht nur eine erhebliche Qualitätssteigerung bei der Arbeit unserer Dienstleister erzielt werden. Wir haben gleichzeitig auch unsere Kosten im Bereich Sicherheit und Reinigung bei gleichbleibenden Standards deutlich reduzieren können.

Wir sind gerade mitten in der Fußball-EM. Plant die Schlossgalerie dazu spezielle Aktionen? Ist so ein Großereignis auch für ein Einkaufszentrum eine besondere Herausforderung?

Tatsächlich ist die EM hier in allem Munde und zahlreiche unserer Mieter planen spezielle Aktionen. Grundsätzlich können wir solchen Großereignissen aber ziemlich gelassen entgegen sehen. Die Kapazitäten der SchlossGalerie können nämlich schon einen recht großen Besucheransturm aushalten. Außerdem sind wir in der Lage, unser Sicherheitspersonal im Bedarfsfall schnell und flexibel aufzustocken. Auch hier zahlt es sich als o aus, auf so einen zuverlässigen und effizienten Dienstleistungssteuerer wie BASIC zurückgreifen zu können.

---

Die SchlossGalerie wurde am 30.4.2015 als größtes Einkaufszentrum der baden-württembergischen Stadt Rastatt eröffnet. Auf insgesamt vier Etagen verfügt die SchlossGalerie über 12.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, auf denen ein bunter Branchenmix aus Mode, Dienstleistungen und Gastronomie angeboten wird. Auch ein großzügiger Supermarkt ist in das insgesamt 25.000 Quadratmeter große Gebäude integriert. Herzstück der SchlossGalerie ist ein lichtdurchflutetes Atrium mit drei transparenten Aufzügen. Ebenfalls verfügt das Einkaufszentrum über ein Parkhaus mit 381 Parkplätzen.

Simone Bischoff ist Center-Managerin der SchlossGalerie. Die ausgebildete Kauffrau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft ist Bachelor of Science in der Immobilienwirtschaft und seit 2012 für die IPH Centermanagement GmbH tätig. Vor der Tätigkeit in Rastatt betreute sie die Münchener Markthalle Schrannenhalle sowie das ZO Zentrum Oberwiehre in Freiburg.

Lea Eismann ist Junior Center-Managerin der SchlossGalerie. Die gelernte Immobilienkauffrau ist ebenfalls Bachelor of Science in der Immobilienwirtschaft.

Bist du bereit Dein FM zu optimieren?Dann kontaktier uns noch heute.